Die App

Kostenfreier Download


iOS
App Store

Android
Google Play Store | Direkt

Installation und Start

Nach der Installation der App lassen sich über das Menü die unterschiedlichen Hör-Erlebnis-Wege herunterladen und anschließend auswählen. Bevor der Spaziergang unterwegs begonnen wird, empfiehlt es sich sie im WLAN einmal zu öffnen, damit die Landkarte geladen werden kann. Sind die Wege einmal geladen, können sie jederzeit orts- und netzunabhängig geöffnet werden. Das bedeutet, unterwegs wird keine Online-Verbindung benötigt, lediglich GPS zur Navigation. Texte, Töne, Bilder, Videos und die Landkarte zur Navigation liegen nach dem Download auf der SD-Karte.

Installation und Einrichtung der Audioguide-App „Historia Viva“ für Android-Geräte

„historia viva“  ist ein gemeinnütziges App-Projekt, das auf Basis von Creative Commons [icon name=”cc” class=”” unprefixed_class=””] (als schöpferisches Gemeingut) produziert wurde. Der Verein KoMMedia e.V. Freiburg hat in Zusammenarbeit mit Freunden und KooperationspartnerInnen wie z.B. dem Projekt „Freiburg Ost im Ohr“ diese App entwickelt und stellt sie Interessierten für eigene Projekte zur Verfügung [1].

 Zur Installation:  Im Store nach „historia viva“ suchen oder die .apk Datei unter folgender Adresse herunterladen: www.historia-viva.net

Screenshot_Store

Beim ersten Öffnen der App erscheint ein Willkommens-Bildschirm in fünf Sprachen. Mit der üblichen „Zurück-Taste“ findet man zum Menü. Bei künftiger Nutzung zeigt sich das Menü über die systemeigene „Menü-Taste“ oder über das angezeigte Menü auf dem Bildschirm.

Screenshot_Menu

Nach der Installation stehen noch keine Audioguides zur Verfügung. Diese werden über das Menü ausgewählt und heruntergeladen. Über den Menüpunkt „Tour herunterladen“ finden Sie alle augenblicklich zur Verfügung stehenden Audioguides sowie (Land)Karten für die Offline-Nutzung. Texte, Töne, Bilder, Videos und die Landkarte zur Navigation liegen nach dem Download auf der SD-Karte.

Screenshot_Download

Sobald ein Guide heruntergeladen wurde, kann er unter „Tour auswählen“ geöffnet werden. Die Stationen des Audioguide werden mit grünen Symbolen auf der Karte angezeigt, Strecken durch rosarote Linien. Bei vielen Wegen ist es NutzerInnen freigestellt, welchen Weg sie zur folgenden Station bevorzugen, bei anderen (z.B. in den Pyrenäen oder beim Waldseekrimi) empfiehlt es sich, der exakten Wegführung zu folgen.

Screenshot_Map

Bevor der Spaziergang begonnen wird, empfiehlt es sich sie im WLAN einmal zu öffnen, damit die Landkarte geladen werden kann oder die jeweilige Karte direkt herunter zu laden. Sind die Wege auf dem Gerät, können sie jederzeit orts- und netzunabhängig geöffnet werden. Das bedeutet, unterwegs wird keine Online-Verbindung benötigt, lediglich GPS zur Navigation.

Wenn die Stationen angeklickt werden oder man sich unterwegs einer Station nähert, öffnet sich ein Fenster auf der Karte (s.u.). Mit dem vorwärts zeigenden Pfeil erreicht man die Inhalte der gewählten Station, mit dem rückwärts zeigenden Pfeil gelangt man zurück auf die Karte.

Screenshots historia viva Installation (4)

Wichtig: Die Inhalte der einzelnen Stationen werden im Browser angezeigt. Optimiert ist die App für Firefox oder Chrome Browser, daher empfehlen wir die aktuelle Version der genannten Browser zu installieren und beim ersten Start der App auszuwählen. In systemeigenen Browsern funktioniert die Darstellung i.d.R. nicht zufriedenstellend.

Screenshots historia viva Installation (6)

Im Menü „Optionen“ empfiehlt es sich die Stations-Sichtbarkeit sowie den Stations-Annäherungs-Alarm zu aktivieren. Zudem müssen Lautsprecher/Kopfhörer des Gerätes aktiviert sein, damit die Audiodateien zu hören sind. Bei den meisten Hör-Spaziergängen empfehlen wir die Nutzung von Kopfhörern, da Geräusch-Landschaften sowie Musik via Lautsprecher nur mäßig zur Geltung kommen und sich zudem mit Umgebungsgeräuschen vermischen.

Screenshots historia viva Installation (9) Kopie

[1] Nähere Informationen unter http://www.kommedia-online.de sowie unter www.historia-viva.net